Datacenter Security

 

 


Home » Datacenter Security » Authentisierung » Single Sign-On

Single Sign-On

Single Sign-On Mechanismen erleichtern und vereinfachen die Verwendung mehrerer zusammenhängender Dienste durch einen Anwender. Anstatt sich bei jedem einzelnen Dienst gesondert anzumelden, wird ein zentraler Authentifizierungsmechanismus verwendet, welcher alle weiteren Prozesse verwaltet. Nach der einmaligen Eingabe des Passworts werden von diesem Mechanismus alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um den Nutzer auch gegenüber allen anderen Diensten anzumelden.

Durch die Verwendung von Single Sign-On Systemen kann ein komplexes Netzwerk verschiedener Services für den Endanwender logisch verknüpft werden. So arbeiten viele Webportale und Firmennetzwerke inzwischen mit dem Single Sign-On Verfahren. Für den Anwender bedeutet dies vor allem zusätzlichen Komfort, da jede Anmeldung als Störung der Nutzung empfunden wird.

Auf Seiten der Dienstleister bietet die einmalige Anmeldung am System den entscheidenden Vorteil, dass der Nutzer auf eine bestimmte Form der Authentifizierung geprägt werden kann. Da er für jeden Dienst den gleichen Service zur Anmeldung verwendet, gewöhnt er sich an diesen und ist schwerer durch Phishing Angriffe auf gefälschte Seiten zu locken. Zudem motiviert die Nutzung der gleichen Zugangsdaten einen Anwender dazu, auch andere Dienste der gleichen Firma oder Organisation zu nutzen.